Ernährung
Kommentare 1

Ceviche: Neuer Food-Trend aus den Anden

Trendgericht Ceviche auf GU Balance

Sushi war gestern. Statt japanischem Finger-Food macht uns jetzt ein Nationalgericht aus Südamerika satt und glücklich.

In Peru gibt es sie an jeder Ecke – die Cevecherias. Was bei ihnen auf der Speisekarte steht? Ceviche natürlich! In den Anden wurde Ceviche längst als wahrer Küchenschatz erkannt und als Nationalgericht gefeiert. Jetzt mausert sich das Rezept bei uns gerade zum neusten Food-Trend. Aus Südamerika bahnte sich das köstliche Gericht über die USA bis zu uns – und schaffte superschnell den Sprung in die Mägen und Herzen der deutschen Großstädter, so dass es in Berlin und Hamburg nun sogar auch schon echte Cevecherias gibt.

Ceviche  was ist das eigentlich?

Für klassisches Ceviche wird weißer Fisch mehrere Stunden in Limettensaft mariniert und anschließend mit einem Mix aus Chilis, Koriander und Zwiebeln als Salat serviert. Durch das Marinieren wird der Fisch kalt „gegart“ – innen bleibt er dabei roh. Der Klassiker kann natürlich nach Belieben abgewandelt werden (z. B. mit Lachs oder als Veggie-Variante mit Champignons statt mit Fisch).

Was macht Ceviche so beliebt?

Zwar stellt die Aussprache von „Ceviche“ für manch einen Restaurantbesucher erst einmal eine Hürde dar. Wer den Zungenbrecher aber über die Lippen gebracht hat, wird beim Geschmackstest für den spanisch Exkurs belohnt und restlos überzeugt. Diese Kombination der Zutaten, dieses Aroma … kurz: Es schmeckt einfach! Und das am besten im Sommer. Denn Ceviche ist ein leichtes Gericht, das satt macht und trotzdem nicht schwer im Magen liegt. Perfekt für heiße Tage! Ganz nebenbei ist Ceviche übrigens auch noch sehr gesund und ein richtiger Low-Carb-Liebling: viel Eiweiß, keine Kohlenhydrate und wenig Kalorien (unser Ceviche-Rezept hat gerade mal 115 Kalorien pro Portion).

Tipps für das perfekte Ceviche

Die oberste Regel für gutes Ceviche ist die Qualität des Fisches. Da er roh auf Deinem Teller landet, sollte er unbedingt ganz frisch sein. Du erkennst frischen Fisch daran, dass er neutral und nicht nach Fisch riecht. Er sollte eine glänzende Haut, festes Fleisch und rote Kiemen haben. Weißer Fisch hat ein saftiges, weiches Fleisch und eignet sich deshalb besonders gut für Ceviche.

Ceviche-Rezept zum Ausprobieren

Lust das klassische Ceviche-Rezept zu testen? Hier kommt das original Ceviche-Rezept für Dich:

Zutaten für 4 Personen:

400 g weißfleischiges Fischfilet (ohne Haut; z. B. Flunder, Dorade, Knurrhahn, Wolfsbarsch oder Seelachs), 2 Limetten, 1 Orange, 1 kleine rote Zwiebel, Salz, 1 kleine rote Chilischote, 1 kleines Bund Koriandergrün

Zubereitung:

  1. Das Fischfilet waschen und gut trocken tupfen. Das Filet in hauchdünne Scheiben schneiden und möglichst flach in eine niedrige Form schichten. Den Saft der Limetten und der Orange auspressen und über den Fisch gießen. Abgedeckt im Kühlschrank etwa 3 Std. durchziehen lassen.
  2. Die Zwiebel schälen und in ganz feine Ringe schneiden. Zwiebelringe in etwas kaltem Salzwasser 5 Min. ziehen lassen, dann in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Chilischote waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Koriander abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen von den Stängeln zupfen und nach Belieben grob zerkleinern.
  3. Das Fischfilet gründlich duchrühren. Zwiebel, Chili und Koriander dazugeben und untermischen. Ceviche mit wenig Salz würzen.
  4. Anrichten: Vier große Teller einige Minuten in das Tiefkühlfach stellen und anfrosten, dann die Ceviche darauf verteilen.

Dieses Ceviche steht nach nur 15 Minuten auf dem Tisch. Wir wünschen Dir einen guten Appetit!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

1 Kommentare

  1. Hallo :)

    Toller Artikel!
    Ich finde es spannend, dass Ceviche nun wirklich die Welt erobert!
    Ich habe fast drei Jahre in Peru gelebt und war süchtig nach Ceviche. Es schmeckt so gut und ist auch noch mega gesund.
    Was das Geheimnis ist, habe ich auf meiner kulinarischen Seite http://tigermilch.net/ceviche geschrieben. Schaut unbedingt mal vorbei, wenn euch Ceviche interessiert :)

    LG

    Nora

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>