Entspannung
Schreibe einen Kommentar

Endlich Freizeit … und krank! Dem Phänomen Leisure Sickness auf der Spur

Endlich Freizeit ... und krank! Dem Phänomen Leisure Sickness auf der Spur

Wenn der Stress abfällt, schlagen Krankheitserreger gnadenlos zu. Aber das muss nicht sein: Mit den gesunden Rezepten und den Workout-Tipps von GU Balance trotzt Du Viren und Co. und kannst Deinen Urlaub genießen.

Es scheint so sicher wie die Tatsache, dass das Marmeladenbrot immer auf die bestrichene Seite fällt: Sobald wir Freizeit haben, werden wir krank. Wir haben uns mit letzter Kraft ins Wochenende oder in den wohlverdienten Urlaub geschleppt, vielleicht sogar eine Reise gebucht. Und dann das: Infektionen, Schmerzen und Krankheiten verderben uns die schönste Zeit im Jahr. Kennst Du das auch? Du bist nicht allein: Laut einer Befragung der Krankenkasse DAK-Gesundheit war jeder zehnte Deutsche während seines Sommerurlaubs im Jahr 2013 krank. Wissenschaftler haben sogar schon einen Namen für dieses Phänomen: „Leisure Sickness“, also „Freizeit-Krankheit“.

Meist trifft es Workaholics
Aber woran liegt das? Diese Frage haben sich auch niederländische Psychologen der Universität Tilburg gestellt, die zum Thema Leisure Sickness forschen. Sie befragten Patienten, die häufig am Wochenende oder im Urlaub krank werden und verglichen die Ergebnisse mit den Antworten ihrer Kontrollgruppe. Die Erkenntnisse der Forscher: Wer unter Leisure Sickness leidet, kämpft häufig mit einer hohen Arbeitsbelastung und kann schlecht abschalten. Deshalb kann es zu Gewissensbissen und Schuldgefühlen kommen, wenn diese häufig perfektionistisch veranlagten Menschen sich entspannen möchten. Außerdem merken viele Workaholics erst im Urlaub, welche Warnsignale ihres Körpers sie in den letzten Wochen und Monaten ignoriert haben.

Nach Stress sind wir besonders anfällig für Infekte
Das körpereigene Dopingmittel Adrenalin sorgt bei hoher Belastung dafür, dass wir kurzzeitig leistungsfähig bleiben: Schmerzen werden gedämpft, Ermüdungserscheinungen gelindert. Doch sobald der Stress nachlässt und das Adrenalin fehlt, bricht unser Abwehrsystem zusammen. Zusätzlich behindern Stresshormone wie Cortisol die Immunantwort und die Bekämpfung von Viren und Bakterien wird erschwert. Das bedeutet: Erst wenn der Stress abfällt, bahnt sich die schon länger schwelende Krankheit ihren Weg und die Symptome werden spürbar. Statt Relaxen, Chillen und Entspannen heißt es dann häufig: Niesen, Husten und Schniefen.

Heutige Gegner – Termine und Meetings
Der Grund dafür liegt in unserer Vergangenheit: Akuter Stress diente unseren Vorfahren dazu, alle Kräfte zu mobilisieren, um gegen einen Feind zu kämpfen oder vor einer Bedrohung zu fliehen. Einige Körperfunktionen, wie etwa die Immunreaktion, wurden zu diesem Zweck hormonell gedrosselt. Heute müssen wir uns nicht mehr Säbelzahntigern stellen oder Mammuts jagen – unsere Gegner heißen Abgabetermin und Meeting. Die Reaktion unseres Körpers ist jedoch über all die Jahrtausende dieselbe geblieben. Ärzte warnen deshalb schon lange: Zu viel Stress kann das Abwehrsystem des Körpers dauerhaft schädigen.

So kannst Du Dein Immunsystem stärken
Was kannst Du also tun, wenn Du Deinen Urlaub genießen und nicht krank im Bett verbringen möchtest? Das Rezept gegen Leisure Sickness ist ganz einfach: Verlass Dich nicht auf Deine 25 Urlaubstage pro Jahr, um Dich zu ausgiebig erholen, sondern stärke Dein Immunsystem jeden Tag. GU Balance hilft Dir dabei: Wir geben Dir zahlreiche Tipps, wie Du ganz einfach mehr Bewegung in Deinen Alltag integrieren kannst und für regelmäßige Atempausen sorgst. Zusätzlich bieten wir Dir 3.000 gesunde, leckere Rezepte, die Deinen Körper mit allen wichtigen Vitalstoffen versorgen. Sorge außerdem für genügend Schlaf, damit das Stresshormon Adrenalin abgebaut werden kann. Auch leidenschaftlicher Sex kann dabei helfen, Dein Immunsystem zu unterstützen: Die beim Orgasmus ausgeschütteten Hormone sorgen für einen höheren Immunglobulin-Spiegel im Körper. Diese Eiweiße, auch Antikörper genannt, bekämpfen schädliche Bakterien und Viren und schützen Dich dadurch vor Infektionskrankheiten.

Und so machst Du richtig Urlaub
Lass die Arbeit komplett ruhen und verzichte auf Smartphone und E-Mails. Gönne Dir vor allem in den ersten drei Tagen die nötige Entspannung, die dein Immunsystem braucht, um sich zu erholen. Packe Deine wertvolle Freizeit nicht mit zu vielen Terminen und Aktivitäten voll, weil Du glaubst, jetzt endlich für alles Zeit zu haben. Konzentriere Dich stattdessen ganz auf Deine eigenen Bedürfnisse und genieße die freie Zeit. Du hast es Dir verdient!

 

Mehr zum Thema Entspannung  findest Du hier:
Teste jetzt unser neues Spezialprogramm Stressfrei im Job  und gelange in nur 8 Wochen zu mehr Balance und Lebensfreude!

Stressfrei im Job

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>