Ernährung
Kommentare 2

Entgiften: Mit der Detox-Kur zu mehr Energie

detox-kur: so funktioniert das entschlacken

Du willst Dich frischer und fitter fühlen? Dann wird es Zeit, dass Du Deinen Körper einem Frühjahrsputz unterziehst. Statt „müde, schlapp und kraftlos“ stehen mit Detox jetzt „fit, gesund und schlank“ auf der Tagesordnung. Durch eine Detox-Kur entschlackst Du Deinen Körper und tust Dir etwas Gutes.

Detox ist zu einem echten Trend geworden. Kein Wunder, denn in Zeiten von einseitiger Ernährung, Koffein, Nikotin, zu wenig Schlaf und Bewegung bekommen wir die Konsequenzen des ungesunden Lebensstils jeden Tag zu spüren. Oft beklagen wir uns über Müdigkeit und sind abgeschlagen. Ein Blick in den Spiegel verrät: Statt wie aus dem Ei gepellt, sehen wir erschöpft und blass aus. Schuld daran sind die Schad- und Giftstoffe, die wir unserem Körper tagtäglich zuführen. Beim Detoxen wird entschlackt und entgiftet – das verhilft Dir zu einem gesünderen Leben voller Energie.

Was ist Detox? Das steckt hinter der Entgiftungskur

Durch eine Ernährungsumstellung wird bei einer Detox-Kur Dein Darm gesäubert und Deine inneren Organe werden gereinigt. Wenn Niere, Leber, Darm und Co. mit Giften belastet sind, entsteht nämlich ein Ungleichgewicht. Die Folge: Du leidest an Müdigkeit, Gelenkschmerzen und Schlafstörungen, weil Dein Körper 24 Stunden lang damit beschäftigt ist Schadstoffe abzubauen, die er überhaupt nicht braucht. Jeden Tag setzt Du Deinen Körper durch ungesunde Ernährung dieser Belastung aus. Es wird also Zeit, dass Du ihm mit einer Entgiftungskur eine Pause davon gönnst.

Entgiften und entschlacken – so wird’s gemacht

Mit natürlichen Mitteln bringst Du Deinen Stoffwechsel auf Trab und befreist Deinen Körper von schädlichen Stoffen. Eine Detox-Kur sollte mindestens sieben Tage lang eingehalten werden, damit die Schadstoffe auch wirklich aus Deinem Körper abgebaut werden. Du wählst Deine Lebensmittel sorgfältig aus und verzichtest ganz bewusst auf alles, was Deinem Körper schadet. Das heißt: Alkohol, Nikotin, Koffein, Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe, Zucker, Weißmehl und gehärtete Fette sind tabu. Auch von tierischen Produkten kannst Du beim Detoxen komplett die Finger lassen und Dich eine Woche lang vegan ernähren. Detox bedeutet, Du gibst Deinem Körper nur das, was er auch wirklich braucht: Eiweiße, basische Mineralien, Bitterstoffe und Ballaststoffe. Dadurch kümmerst Du Dich um die Entgiftungsorgane Niere, Leber, Haut, Lunge und Darm – Du entschlackst und entgiftest Deinen ganzen Körper. Dazu bereitest Du Dir spezielle Detox-Rezepte zu, die nur aus frischen, unbehandelten Zutaten bestehen.

Der Effekt: mit Detox zu mehr Wohlbefinden

Du trinkst nach dem Aufstehen immer eine Tasse Kaffee zum Wachwerden? Wer sich für Detox entscheidet, muss tatsächlich auch ein wenig an seinen Gewohnheiten schrauben und dazu bereit sein, sich umzustellen. Entgiften bedeutet den Verzicht konsequent durchzuhalten – auch die kleinste Praline in der Schachtel ist da keine Ausnahme. Aber diese strengen Tabus musst Du natürlich nicht auf Dauer einhalten. Nach dem Detox-Programm wirst Du Dein Bewusstsein geschärft haben und ganz automatisch offener für eine gesunde Ernährung sein. Und zwischendurch kannst Du immer wieder eine komplette Entgiftungskur für Deinen Körper einlegen.

Möglicherweise fühlst Du Dich während des Detox-Programms erst einmal müde, brauchst mehr Schlaf und frierst. Keine Sorge, es sind Zeichen dafür, dass Dein Körper gerade wirklich mit der Entgiftung beschäftigt ist. Nach ein paar Tagen Detox wirst Du Dich dafür umso besser fühlen. Denn Detox hat viele positive Effekte, für die es sich wirklich lohnt seine alten Gewohnheiten über Bord zu werfen. Hier kommen zehn gute Gründe für Detoxing:

  1. Du bist mies drauf? Detox verschafft Dir gute Laune, denn Dein Körper schüttet mehr Glücksbotenstoffe wie Serotonin und Endorphine aus.
  1. Du leidest an einer unreinen, blassen Haut? Beim detoxen wird Deine Haut besser durchblutet und sie wirkt schöner, rosiger und reiner. Du bekommst eine gesunde Gesichtsfarbe und machst eine ganz natürliche Anti-Aging-Kur.
  1. Du fühlst Dich aufgedunsen? Mit Detox gibt es eine straffe Figur. Deinen Körper zu entgiften bedeutet nämlich, dass Du überschüssiges, aufschwemmendes Gewebewasser loswirst. Das Abnehmen ist durch Detox oft überhaupt erst möglich, weil Deine Entgiftungsorgane entlastet werden und Fett abgebaut wird.
  1. Du bist müde? Eine überforderte Leber ist schuld daran. Durch die Entgiftung des Organs wirst Du wacher und hast mehr Energie.
  1. Du hast Verdauungsprobleme? Beim Entgiften putzt Du Deinen Darm und bekommst eine neue Darmflora, die frei von Giften ist. Durch eine Detox-Woche können übrigens auch Lebensmittelunverträglichkeiten aufgedeckt werden.
  1. Du fühlst Dich aufgebläht? Das Entschlacken hilft Dir dabei Deinen Blähbauch loszuwerden.
  1. Du wirst oft krank? Durch das Detoxen stärkst Du Deine Abwehrkräfte und bekommst ein stärkeres Immunsystem.
  1. Du hast schlechte Werte? Dein Arzt wird sich freuen: Du verbesserst Blutzucker- und Blutfettwerte und senkst bei regelmäßigen Detox-Kuren das Diabetes- und Herzinfarktrisiko.
  1. Du fühlst Dich nicht leistungsfähig? Detox entgiftet auch Deinen Kopf und macht Dich leistungsstark.
  1. Du rauchst? Nach dem Entschlacken vergeht die Lust auf eine Zigarette, weil sie einfach nicht mehr schmeckt. Das Aufhören fällt viel leichter.

Du hast Lust Detox einmal auszuprobieren? Leckere Detox-Rezepte und das passende Programm für eine Detox-Kur auf GU Balance findest Du hier:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Emilia sagt

    Ein wunderbarer Beitrag, der mir auf meinem Weg sehr geholfen hat. Danke auch für die vielen Detox-Rezepte. Herzlich, Eure Emilia

  2. Claudia sagt

    Hätte es ja nicht für möglich gehalten. Die ersten Tage waren wirklich schwer – alles, was sich im Laufe der Zeit eingeschlichen hat, wieder los zu werden. Kein Kaffee ist mir anfangs am schwersten gefallen. Erst habe ich gedacht, ich schaffe das nicht, weil immer die Gewohnheitskralle kam. Morgens zwei große Gläser Wasser trinken und die vielen geschmackvollen Smoothies werde ich beibehalten. Auch einen kleinen, gesunden Snack habe ich immer parat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>