Entspannung
Schreibe einen Kommentar

Lebenswert: glücklicher sein mit Achtsamkeitsübungen

Meditation bei GU Balance

Jeden Tag schalten wir den Autopiloten an und spulen den einstudierten Alltagstrott herunter. Und dabei schaden wir uns selbst: Stress, Unzufriedenheit und Frust im Alltag sind die Folge. Wir verraten Dir jetzt wichtige Achtsamkeitsübungen, mit denen Du Dein Leben bereicherst und Dein Bewusstsein öffnest. Schaffe Dir kleine Wellness-Oasen im Alltag und werde glücklicher und gelassener.

Ob Kurztrip, Wellness-Reise oder Spa-Besuch – dank Smartphone, Internet und Co. wird es immer wichtiger sich Auszeiten zu gönnen. Doch kaum ist man zurück in seinem Alltag, übermannt einen der Stress. Das Telefon klingelt, die Mails fluten das Postfach und die Termine müssen organisiert werden – schwuppdiwupp sind die Stunden der Erholung wieder vergessen. Für mehr Gelassenheit und weniger Stress müssen also andere Möglichkeiten her. Ein achtsames Leben hilft zu mehr Gelassenheit. Achtsamkeitsübungen sind wie Wellness für die Sinne. Jeden Tag kannst Du diese Übungen in Deinen Alltag integrieren. Verschaffe Dir kleine Glücksmomente!

Achtsamkeit verhilft Dir zu einem bewussteren Leben. Statt mit den Gedanken Achterbahn zu fahren und immer schon zwei Schritte voraus zu sein, konzentrierst Du Dich auf das Hier und Jetzt – auf Dich, Deinen Atem, Deinen Körper, Deine Empfindungen und Deine Emotionen. Was Dir das bringt? Überforderung, Burn-Out und Co. haben bei Dir keine Chance. Du kannst Stresssituationen im Alltag viel besser meistern, nimmst Dir Zeit und hörst auf das Leben im Schnelldurchlauf abzuspulen. Du wirst glücklicher, zufriedener und ausgeglichener. Ein Klassiker der Achtsamkeitsübungen ist die Achtsamkeitsmeditation, in der Du Dich nur auf Dich und Deinen Atem fokussierst und alle aufkommenden Gedanken wie Wolken an Dir vorbeiziehen lässt.

Du willst es gleich ausprobieren? Genieße bei der Achtsamkeitsübung jeden Bissen!

Statt das Essen nebenbei schnell herunter zu schlingen, setzt Du Dich bewusst an einen Tisch. Ohne zu reden, Mails zu checken oder fernzusehen, widmest Du Deiner Mahlzeit nun die volle Aufmerksamkeit. Nimm den Geruch Deines Essens wahr und genieße Gabel für Gabel.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>