Entspannung
Schreibe einen Kommentar

Gute Nacht! So findest Du endlich erholsamen Schlaf

Gute-Nacht-So-findest-Du-endlich-erholsamen-Schlaf

Hast Du genug vom nächtlichen hin und her Wälzen? Mit den Tipps von GU Balance zu gesunder Ernährung und wohltuender Entspannung kannst Du endlich problemlos Ein- und Durchschlafen.

Nur noch fünf Minuten! Drückst Du auch immer wieder die Schlummertaste Deines Weckers, solange bis sich das Unvermeidliche nicht mehr aufschieben lässt und Du WIRKLICH aufstehen musst? Wäre es nicht herrlich, ausgeschlafen und erfrischt in den Tag zu starten, ohne den allmorgendlichen Kampf mit dem schlechten Gewissen? Wir hätten dafür ein paar Tipps für Dich, damit Du besser Ein- und Durchschlafen kannst.

Checkliste für eine ruhige Nacht
Zuerst solltest Du Dein Schlafzimmer überprüfen und alle störenden Licht- und Geräuschquellen entfernen. Verbanne außerdem alles aus Deiner nächtlichen Wohlfühloase, was Dich am Schlafen hindert – auch das Smartphone, den Laptop und den Fernseher. Ein kritischer Blick auf Deine Matratze verrät, ob Du richtig liegst: Hängt sie durch oder haben sich Kuhlen gebildet? Knickt Deine Wirbelsäule in Seitenlage ab? Dann ist es Zeit für einen Wechsel. Gewusst? Kühle Temperaturen von 14 bis 18 Grad gelten im Schlafzimmer als ideal, regelmäßiges Lüften ist Pflicht!

Entspannungstechniken und Rituale
Um geruhsam durch die Nacht zu kommen, ist es wichtig, vor dem Zubettgehen vom Alltag abzuschalten. Gar nicht so einfach, wenn die vergangenen Stunden mit Terminen vollgestopft waren und die Gedanken schon um die Aufgaben des nächsten Tages kreisen. Entspannungstechniken wie Yoga, Quigong oder Meditationen können dabei helfen, zur Ruhe zu kommen. Auch kleine Rituale wie ein warmes Bad oder die berühmte Milch mit Honig wirken manchmal wahre Wunder. Wer abends gerne liest oder fernsieht, sollte darauf achten, dabei keine allzu spannenden oder aufwühlenden Themen zu wählen. Hör auf Deinen Körper: Wenn Du zu gähnen oder frieren beginnst, ist Dein toter Punkt erreicht und es ist Zeit, die Augen zu schließen.

Einschlafhilfen aus der Natur
Nutzt alles nichts? Dann kannst Du mit natürlichen Einschlafhilfen versuchen, den Weg ins Traumland zu finden. Die Kräuterapotheke der Natur bietet eine Vielfalt an Heilpflanzen, die beruhigende, entspannende oder ausgleichende Wirkung haben, beispielsweise Johanniskraut, Baldrian, Hopfen und Lavendel. Lass Dich vor der Anwendung von einem Arzt oder Apotheker beraten, denn auch pflanzliche Medikamente können Neben- oder Wechselwirkungen haben.

Gedanken von der Seele schreiben
Wenn Du Dich im Bett hin und her wälzt und Dein Geist Achterbahn fährt, kann das Schlafhormon Melatonin daran schuld sein. Es fördert trübsinnige Gedanken, deshalb erscheinen uns unsere Probleme nachts häufig größer, als wenn wir sie bei Tageslicht betrachten. Um die wilde Achterbahnfahrt zu stoppen, solltest Du Deine Gedanken aufschreiben. Findest Du danach immer noch keine Ruhe, kannst Du kurz aufstehen und beispielsweise einen Kräutertee trinken, um danach einen neuen Einschlafversuch zu starten.

Erholsamer Schlaf ist lebensnotwendig
Nicht umsonst gilt Schlafentzug als grausame Foltermethode. Denn Deine Körperzellen regenerieren sich während dieser Entspannungsphase. Die Ereignisse des Tages werden verarbeitet, Stress wird abgebaut. Doch das ist noch nicht alles. Wer ausreichend Schlaf bekommt, ist laut wissenschaftlichen Studien schlanker, klüger und sieht jünger aus!

Eine aktive und gesunde Lebensweise trägt dazu bei, am Abend ohne Probleme einzuschlummern. Zu kompliziert? Keineswegs, GU Balance hilft Dir dabei, genügend Bewegung und die nötigen Atempausen in Deinen Alltag zu integrieren. Hier findest Du motivierende Workout-Videos zum Mitmachen und inspirierende Ideen für Meditationen und Yoga-Übungen. Dazu gibt es über 3.000 leckere, bekömmliche Rezepte. Sag Deiner Schlummertaste schon mal „gute Nacht!“ Du wirst sie bald nicht mehr brauchen …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>