Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Rückengesundheit – So stärken Personalverantwortliche ihren Mitarbeitern den Rücken

Rückengesundheit in Unternehmen

Rückenschmerzen schnell und effektiv zu bekämpfen oder im besten Fall gar nicht erst entstehen zu lassen – das ist nicht nur das Ziel vieler Patienten, sondern auch von Personalverantwortlichen, die ihre Mitarbeiter dauerhaft im Unternehmen halten wollen. Mit GU Balance steht Ihnen ein intelligenter digitaler Coach zur Seite, der Ihren Angestellten mit vielen Tipps und Tricks den Rücken stärkt – eine zeitgemäße, wirkungsvolle Lösung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement.

Rückenschmerzen – Die Volkskrankheit Nummer Eins

Chronische Rückenschmerzen sind laut einer Studie des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung in Dortmund das größte Gesundheitsproblem für Berufstätige. Es ist die Volkskrankheit Nummer Eins: Zwei Drittel aller Deutschen leiden im Laufe ihres Lebens unter Rückenschmerzen, vor allem im unteren Lendenwirbelbereich. Für ein Achtel aller Fehlzeiten im Job sind Rückenschmerzen verantwortlich. Dabei geht nicht nur körperliche Arbeit wie etwa in Pflege- oder Handwerksberufen auf Kosten der Rückengesundheit. Auch zu langes Sitzen, beispielsweise bei Bürotätigkeiten, schadet dem Rücken.

Ursachen und Symptome von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können vielfältige Ursachen haben: Während in manchen Berufen zu starke oder einseitige Belastungen die Schmerzen verursachen, sind in anderen mangelnde Bewegung, Stress oder psychische Leiden verantwortlich. Übergewicht ist ein zusätzlicher Risikofaktor. Verspannte Muskeln, verkürzte oder überdehnte Bänder lösen dann ein schmerzhaftes Ziehen im Kreuz oder ein unangenehmes Druckgefühl im Nacken aus, welches sogar bis in die Gliedmaßen ausstrahlen kann. Verschobene Wirbelkörper, Verschleißerscheinungen und Fehlhaltungen können ebenfalls zu Rückenschmerzen führen. Treten die Schmerzen plötzlich auf und halten nicht länger als zwölf Wochen an, spricht man von akuten Rückenschmerzen. Langwierige Schmerzen deuten auf eine chronische Erkrankung hin.

Rückenschmerzen - Programme für einen gesunden Rücken

Kostenintensive Folgen von Rückenschmerzen

Die Volkskrankheit Rückenschmerzen verursacht in Deutschland laut Angaben des Pharma-Konzerns Pfizer jährlich einen volkswirtschaftlichen Schaden von rund 49 Milliarden Euro. Doch das ist noch nicht alles: Bei 81 Prozent der Patienten, bei denen die verordneten Maßnahmen angeschlagen haben, kommen die Schmerzen nach kurzer Zeit wieder. Grund genug also, Ihren Mitarbeitern im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements im wahrsten Sinne des Wortes „den Rücken zu stärken“, damit Schmerzen, hohe Kosten und lange Ausfallzeiten gar nicht erst auftreten. Präventionsmaßnahmen und eine ausgeglichene Work-Life-Balance sind die Schlüssel dazu.

Ein starker Rücken dank GU Balance

GU Balance bietet Ihnen ein perfekt abgestimmtes Programm für Ihre Betriebliche Gesundheitsförderung. In unserem liebevoll gestalteten Online-Programm finden Ihre Mitarbeiter zahlreiche hilfreiche Tipps und Informationen, wie sie ihren Rücken schonen und entlasten können. Kurze Übungsvideos für zwischendurch regen beispielsweise zum Durchatmen an. Das nimmt den Druck aus dem Arbeitsalltag, baut Stress ab und bekämpft dadurch Rückenschmerzen, die häufig eine psychosomatische Begleiterscheinung von zu viel Stress sind. Motivierende Workout-Videos von Experten zeigen beispielsweise geeignete Yoga- und Rückenfit-Übungen. Im Rahmen unseres ganzheitlichen Online-Programms finden Ihre Mitarbeiter außerdem über 2.000 Rezepte für gesunde, köstliche Gerichte, um dadurch eventuell bestehendes Übergewicht – und die damit verbundenen Rückenschmerzen – zu reduzieren. Mit GU Balance geben Sie Ihren Mitarbeitern einen wirkungsvollen Begleiter für mehr Zufriedenheit und Gesundheit an die Hand.

Interessiert an einer Lösung für Ihr Unternehmen?
Dann kontaktieren Sie uns:
marc.langsteiner(at)graefe-und-unzer.de
Telefon: 089 / 41981-320

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>