Ernährung
Kommentare 2

Superfoods: Power-Lebensmittel aus dem Supermarkt

detox: entgiften mit der detox-kur

Immer wieder liest man von Superfoods, irgendwo weit weg hat jemand eine Wurzel oder ähnliches entdeckt, die uns gesund, schön und schlank machen soll. Es geht aber auch viel einfacher, auch bei uns im Supermarkt gibt es Lebensmittel, die so viele tolle Inhaltsstoffe besitzen, dass sie möglichst häufig in unserem Einkaufswagen landen sollten. 

Hier sind einige Beispiele:

Avocados enthalten zwar einiges an Kalorien, aber trotzdem sind sie perfekt, wenn man Gewicht verlieren möchte und sich etwas Gutes tun möchte. Avocados enthalten ungesättigte Fettsäuren, die der Körper braucht, außerdem viele Ballaststoffe, die für eine lange Sättigung sorgen. Die enthaltenen Aminosäuren kurbeln den Stoffwechsel ordentlich an.

Lachs enthält eine Menge hochwertiges Eiweiß, welches auch noch leicht verdaulich ist. Außerdem sind Omega-3-Fettsäuren enthalten, die der Körper unter anderem für die Eiweißsynthese, die Produktion von Hormonen und für die Bildung der körpereigenen Abwehrzellen braucht.

Nüsse strotzen vor wertvollen Proteine und auch Omega-3-Fettsäuren, außerdem enthalten sie viele Vitamine, unter anderem Vitamin E, perfekt als Vorbeugung gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der hohe Ballaststoffanteil sorgt für eine geregelte Verdauung. Übertreiben sollten man es mit den Nüssen aber auch nicht, eine Handvoll am Tag ist perfekt, natürlich am besten ungeröstet und ungesalzen.

Quinoa das Korn der Inka ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen außerdem eine der besten Quellen für pflanzliches Eiweiß, gerade für Veganer und Vegetarier absolut empfehlenswert. Quinoa lässt sich einfach zubereiten und schmeckt sowohl als Beilage, als auch als Zutat im Salat gemischt. Wichtig, vor dem kochen gut waschen, da der Geschmack sonst leicht bitter ist.

Haferflocken sind das perfekte Frühstück, sie schlagen jedes Brötchen und jede Eierspeise am Morgen. Die komplexen Kohlenhydrate in den Haferflocken führen dazu, dass der Magen lange braucht, die Kohlenhydratketten zu zerlegen, dadurch liefern sie über längere Zeit konstant Energie. Sie sättigen lange, Heißhunger-Attacken bleiben aus. Die Liste der enthaltenen Nährstoffe ist lang, unter anderem Magnesium, Kalzium, Eisen, Folsäure und Vitamin E, B1, B2 und B6. Der hohe Anteil an Zink sorgt außerdem für ein tolles Hautbild.

Ein Ei enthält ungefähr neun Gramm Eiweiß, dieses Eiweiß hat eine sehr hohe biologische Wertigkeit. Die meisten Vitamine, aber auch die meisten Fette sind übrigens im Eigelb enthalten. Ebenso viele Mineralstoffe und Vitamine. Das enthaltene Vitamin B1 wird unter anderem für den Kohlenhydratstoffwechsel benötigt, Vitamin B2 wirkt im Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Die Empfehlung, möglichst wenige Eier zu essen, da sich der Konsum negativ auf das Cholesterin auswirkt, ist inzwischen übrigens überholt.

Chia Samen bestehen ca. zum einem Viertel aus Proteinen, also eine gute Alternative für Vegetarier und Veganer zu Fleisch und Fisch. Ihr Omega-3-Fettsäuren Gehalt liegt noch über dem von Seefischen, die enthaltenen Ballaststoffe sorgen für eine gute Verdauung und lange Sättigung. Die kleinen Samen, die ein wenig aussehen wie Sesam, einfach mit ins Müsli oder in den Salat geben.

Ingwer ist nicht nur ein natürliches Schmerzmittel und hilft gegen Übelkeit, mit Ingwer lässt sich auch Gewicht verlieren. Die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle, z. B. Gingerol, Shogaol und Citral erhöhen die Beweglichkeit des Verdauungstraktes und fördern die Produktion von Verdauungssäften. Mit Ingwer lässt sich nicht nur kochen, man kann auch einen Tee daraus zubereiten. Einfach morgens ein Stück Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, diese mit einem Liter Wasser aufkochen und etwas ziehen lassen, durch ein Sieb abseihen und z. B. in eine Thermoskanne füllen. So lässt sich das Ingwerwasser perfekt mit zur Arbeit nehmen.

Über die Autorin Nicole Staabs:

GU Balance Nicole Staabs

Ernährungscoach Nicole Staabs betreut als Food- und Fitnesscoach individuell Klienten die gesünder und fitter werden möchten.

Mehr von Nicole Staabs auf GU Balance:
Zu den Dos and Don’ts beim Detoxen
Zur richtigen Ernährung für den Muskelaufbau

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on LinkedInEmail this to someone

2 Kommentare

    • GU Balance sagt

      Lieber Werner Martin,

      merci für Dein schönes Feedback! Wir hoffen, Du hast Dein Lieblings-Superfood entdeckt :-)

      Herzliche Grüße vom
      GU Balance-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>